Familienrecht in Esslingen

Sie benötigen kompetenten Rat in einer familienrechtlichen Angelegenheit?
Dann sind Sie bei uns in den richtigen Händen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten in allen familienrechtlichen Angelegenheiten. Unsere Kompetenz erstreckt sich von den Fragen des Unterhaltsrechts bis hin zu dem Scheidungsverfahren und seinen Folgesachen. Dabei erklären wir Ihnen den Ablauf eines Verfahrens vor dem für Sie zuständigen Familiengericht. Wir erklären Ihnen die Unterschiede zwischen Trennungsunterhalt und den nachehelichen Unterhaltsansprüchen.

  • Ehescheidung (einvernehmlich oder streitig)
  • Kindes- und Ehegattenunterhalt
  • Regelung der elterlichen Sorge, Umgangsrecht
  • Hausratsverteilung, Zuweisung der Ehewohnung
  • Vermögensauseinandersetzung, Zugewinnausgleich, Versorgungsausgleich etc.

Selbstverständlich berechnen wir den Ihnen oder Ihren Kindern zustehenden Unterhaltsanspruch und setzen die Gegenseite wirksam in Verzug. Auch wenn die Berechnung der Unterhaltsansprüche sich kompliziert gestaltet, weil einer der Beteiligten selbstständig tätig ist, helfen wir Ihnen in unserer Kanzlei in Esslingen gerne weiter.
Denn all das, was mit dem Familienrecht zusammenhängt, ist uns vertraut. Dies gilt für die Durchführung des Zugewinnausgleichsverfahrens wie für die sensiblen sorgerechtlichen Angelegenheiten. Da das Familienrecht sich immer sehr persönlich gestaltet, halten wir stets auch die Möglichkeit einer gütlichen Einigung der Parteien im Blick. Gerne sprechen wir in Ihrem Auftrag mit der Gegenseite, um zunächst komplexe Situationen durch eine außergerichtliche Einigung zu lösen. Denn wir wissen, wie sehr ein familienrechtliches Verfahren die Beteiligten belasten kann, vor allem bei einer längeren Verfahrensdauer. Auch diesen Druck wollen wir Ihnen gerne nehmen, wobei wir natürlich stets die aktuelle Rechtsprechung beachten.

Über unsere Kanzlei in Esslingen vertreten wir Sie also in allen Fragen des Familienrechts außergerichtlich als auch gerichtlich. Selbstverständlich klären wir Sie auch über die entstehenden Kosten auf. Sind Sie auf Grund Ihrer wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnisse nicht in der Lage, die Kosten eines Verfahrens zu tragen, beantragen wir für Sie Verfahrenskostenhilfe.